7 GUTE GRÜNDE FÜR MEHR RADVERKEHR

Ein Kurz-Video von unserer Bielefelder Kollegin Rosa Domm mit Mira Kopp.

7 GUTE GRÜNDE FÜR MEHR RADVERKEHR - #weltwunder.tv

Entstanden im Rahmen des Videowettbewerbs #Weltwunder? Geht doch! des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend setzt sich das Video mit den Nachhaltigen Entwicklungszielen der UN in der Agenda 2030 auseinander.


Das war’s
StadtRADELN 2016
ist beendet!

Das Stadtradeln in Bielefeld ist am 1. Juli zu Ende gegangen und Bielefeld wird am Ende der Aktion im Herbst unter allen Kommunen in NRW und auch im Bund wieder eine sehr gute Platzierung haben.

Super, aber was sagt das über die Qualität der gefahrenen Strecken, die Sicherheit und das Wohlbefinden der Radlerinnen und Radler aus?



  Neues vonFahrräder bewegen Bielefeld“.

das Fahrradprojekt, das Fahrräder für Geflüchtete in Bielefeld „organisiert“ (vom Einsammeln bis zum fachgerechten Aufbereiten) nimmt immer mehr Fahrt auf! 


Die Stapenhorststraße im Bielefelder Westen wird zur 30er Zone.
Nach einem besonders schweren Unfall auf der Stapenhorststraße im Dezember 2015 forderte der VCD (vgl. unser Blog):

Mehr Sicherheit für den Radverkehr in Bielefeld! Tempo 30 und Freigabe des Fahrbahnradfahrens auf der Stapenhorststraße!

Darauf hat die Stadt jetzt reagiert. Zwischen Kisker- und Melanchthonstraße gilt bald Tempo 30 und die Anzahl der Parkplätze entlang der schmalen Verkehrsader, auf der täglich bis zu 20.000 Fahrzeuge passieren, wird auf 20 reduziert werden.

Die Radwegbenutzungspflicht werde aufgehoben, meldet auch Radio Bielefeld.

Warten wir ab, wann das Vorhaben umgesetzt wird.

Ich habe einen kleinen TRAUM (von Resul Benli)

Als ich zwölf Jahre alt war, habe ich das Fahrrad meines Vaters "geklaut" und weil ich klein gewachsen war, musste ich durch den Rahmen steigen und konnte immer nur halb-kurbeln. So habe ich mir das Fahrradfahren selbst beigebracht. Bis dann durfte man sein Fahrrad nicht anfassen! Als er sah, dass ich plötzlich Fahrrad fahren konnte, sagte er nichts mehr. Ich hatte das Fahrrad und die Welt erobert und meinen Vater besiegt. weiterlesen

Alle Blog-Nachrichten der Stars vom Stadtradeln 2016 findet ihr hier
Bielefeld Stadtradel Stars Blog 2016




 
 
 

Auftaktfahrt zum
StadtRADELN

Viel Platz fürs Rad gabs an diesem Sonntag. Und Spaß hat es gemacht, wie ihr sehen könnt:


RADinfo Bielefeld

RADinfo Bielefeld - Newsletter auf Rädern.

Unser Newsletter ist da!



Mitmachen!

Stadtradeln ist gut. Was gibts noch?

Jeden Monat gibt es zahlreiche Critical Mass-Termine in ganz OWL.  -> siehe beim Osnabrücker Kollegen mit seiner Website

Gib dein Wissen weiter und zeig auf der Frustradelkarte, wo Radfahren gefährlich oder überhaupt unergonomisch ist.

Über Neuigkeiten mitreden geht hier...
 
Oder nimm direkt Kontakt mit uns auf oder sag uns wie du mitmachen könntest, sei mutig!




Wir sind auf Twitter und facebook mit aktuellen Kommentaren und Infos von EUCH. Folgt uns:

  

Neu im Blog


Letzter Kommentar



 Stadt- oder Frustradeln?

Nummer eins beim Stadtradeln und trotzdem Frust beim Radeln - das gibt’s doch gar nicht!? - Doch, in Bielefeld!
Frustradeln - hier kannst du Frust abladen.


faradies-bielefeld

Das Faradies - Kombiwort aus "Paradies" und "Fahrrad".

1) Paradies   [paraˈdi:s] - utopischer Ort, an welchem der Mensch und die menschliche Gesellschaft im Einklang mit der natürlichen Umgebung lebt ohne alle Schwierigkeiten und Mühen. 

2) Fahrrad   [ ˈfa:ɐ̯ra:t] - Fortbewegungsmittel mit Muskelkraft, welches in urbanen Ballungsräumen zu Beginn des XXI. Jahrhunderts in Verbindung mit intelligenten Verkehrsstrukturen eine zeitgemäße Ergonomie darstellt und an Bedeutung stark zunimmt.

3) Bielefeld  [ˈbi:ləvɛlt] Groß- und Flächenstadt am Teutoburger Wald, die Ende des 19. Jahrhunderts bereits "Fahrradstadt" durch die Vielzahl produzierender Betriebe war, nach 1945 zur "Autostadt" wurde und im Zuge veränderter Denkweise Ende des 20. Jahrhunderts sich wieder zur "Fahrradstadt" im verkehspolitischen Sinn zu wandeln begann. Der Prozess dauert an und gewinnt an Fahrt.

4) Faradies-Bielefeld
Die Macher von faradies-bielefeld.de wollen die Entwicklung durch die Vernetzung verschiedenster Akteure beschleunigen. Die Internetplattform, ein Blog, Social-Media-Angebote, Symposien sind Beispiele dafür.

Willkommen im Faradies Bielefeld

Damit Radfahrer, Fußgänger und alle anderen Verkehrsteilnehmer in Bielefeld eine ihnen gemäße Berücksichtigung in der Verkehrsgestaltung bekommen, gibt es noch viel zu tun. Dafür setzen wir uns ein!

https://drive.google.com/file/d/0B9TWlxKVc56SenFnRTRuQzMwRkU/edit?usp=sharing

Wer wir sind und was wir vorhaben, findest du auf diesen Seiten und in unserer Stellungnahme (->pdf).