Warum ins Faradies?

4 Fragen und 4 Antworten zu 'Faradies Bielefeld'

1. Worum gehts beim Faradies?

Von der Haustür zur Arbeit, von der Arbeit in die Freizeit und abends in die City ohne zusätzlichen Stress, und die tägliche Portion Bewegung auf dem Fahrrad gibt's dazu: Der richtige Mix aus Fuß-Schiene-Bus-Fahrrad-Verkehr bringt's. Und wenn es aus der Stadt rausgeht, dann mit dem schicken Cabrio vom Car-Sharing.

Alles nur ein schöner Traum vom mobilen Paradies? Nein, das gibt es schon, woanders, aber vielleicht auch eines Tages in Bielefeld.

2. Warum überhaupt "Faradies"?

In unserer Stadt soll es keine einseitige Bevorzugung einer Verkehrsform geben, sondern einen ausgewogenen Mix nach ökologischen, ökonomischen, ergonomischen und gesundheitlichen Maßstäben und darin größtmögliche Wahlfreiheit. - Besonders viel individuelle Freiheit symbolisiert in der Stadt das Fahrrad!

Darum 'Faradies'.

3. Wer sind wir?

Ärzte, Gesundheitswissenschaftler, Verkehrsexperten, Sportler, Kommunikationsprofis, allesamt Bielefelder Bürger. - Verschiedene Menschen, verschiedene Wege. Kein neuer Verein, wo es schon so viele gibt, aber eine gemeinsame Idee: Faradies Bielefeld.

4. Und vor allem, wo sind wir?

 
Uns gibt es auch in analoger Natur. Du triffst uns beim Critical Mass-Fahren, bei Workshops und Ortsterminen (siehe Termine) oder wenn wir uns verabreden. Nimm Kontakt mit uns auf.

Fazit:
Lieber Radfahrer, ihr seid nicht allein mit eurem "Schicksal" als Radfahrer in Bielefeld! Überall sind auch noch andere, die schon mitmachen. Man grüßt sich, spricht miteinander und hilft sich im Verkehrdschungel. Die Community lebt auf der Straße und im Netz. MACH MIT!

Triff uns auf Facebook